Cannabis kaufen und bestellen

Cannabis legal kaufen

Bestelle Cannabis zu Deinem Wunschort oder kaufe es in Deiner Stadt – wir geben Dir beide Möglichkeiten.

Verschreibungsfrei & ohne Rezept: Cannabisblüten in Deutschland

Ob im Laden oder im Online-Shop – Cannabisblüten in Deutschland können über verschiedene Wege gekauft oder bestellt werden. Seit dieser Legislaturperiode hat Cannabis in Deutschland zunehmend an Akzeptanz gewonnen. Sowohl aus medizinischer Sicht für Schmerzpatient:innen als auch im Bereich der Freizeitgestaltung entscheiden sich viele Menschen in der Bundesrepublik Deutschland für die Nutzung von Cannabisprodukten. Für viele ist jedoch der Weg über den Online-Shop die bevorzugte Variante, da die Bestellung direkt nach Hause geliefert wird. Auch mit unseren Cannabisblüten ist dies möglich.

Blitzschneller Versand aus Deutschland

Unsere Cannabisblüten erreichen Dich innerhalb von 24-48 Stunden nach Zahlungseingang – schnell, sicher und bequem.

Diskrete Lieferung, Sorgenfreiheit inklusive

Keine Gedanken über den Transport! Deine Bestellung wird sicher und diskret mit neutralem Absender verschickt, um Deine Privatsphäre zu schützen.

Legal und ohne Rezept erhältlich

Unsere Cannabisblüten und Produkte sind innerhalb Deutschlands verschreibungsfrei und vollkommen legal erhältlich. Einfach bestellen und genießen – ohne Arztbesuch.

Cannabis in Deiner Stadt kaufen

Konntest du keine Stadt in Deiner Nähe finden?

Kein Problem – suche Dir Dein Bundesland oder Deine Stadt aus und wir leiten Dich zum Shop-Finder weiter.

Cannabis Shops in Deiner Stadt

Hier geht's zum Standort

CBD in Deiner Nähe kaufen

Jetzt weiter zur Route

Häufig gestelle Fragen zu Cannabis

Schon jetzt kann Cannabis legal gekauft werden. Um Cannabis verschreibungsfrei und legal zu kaufen, hast du zwei Möglichkeiten: Entweder du bestellst Cannabis verschreibungsfrei online – wie zum Beispiel bei CBDÍA – oder du kaufst Cannabis im Laden.

Cannabis kann legal gekauft werden, weil sich die Einstellungen und Gesetze zu Cannabis in den letzten Jahren verändert haben. Die Kontrolle und Regulierung des Verkaufs ermöglichen es, die Qualität und Reinheit von Cannabis sicherzustellen, was potenzielle Gesundheitsrisiken minimieren könnte. Darüber hinaus können wirtschaftliche Vorteile wie die Schaffung neuer Arbeitsplätze, Steuereinnahmen und die Reduzierung des Schwarzmarkts eine Rolle bei der Legalisierung spielen. Ein weiterer Grund ist der Wandel in der gesellschaftlichen Einstellung zu Cannabis. Die Überlegung, dass der Konsum von Cannabis weniger schädlich ist als früher angenommen, hat zu einer Lockerung der Gesetze geführt.

Dass Cannabisblüten, von vielen auch 'Kannabis' genannt, in Deutschland frei erhältlich sein werden, hätten nur die wenigstens vermutet. Während Cannabis bisher nur für Cannabis-Patient:innen rechtlich ohne Probleme erworben werden konnten, werden in dieser Legislaturperiode nun auch die Tore für weitere Teile der Gesellschaft geöffnet. Für Minderjährige mit unter 18 Jahren, ist dies hier allerdings noch nicht möglich – genauso wenig wie es bereits auch schon bei Alkohol und Tabakprodukten der Fall war.

In regulierten Märkten unterliegen Cannabisprodukte strengen Qualitätskontrollen, die sicherstellen sollen, dass sie den gesetzlichen Standards entsprechen. Dazu gehören Tests auf Potenz, Reinheit, Schwermetalle und Pestizide. Verbraucher können oft die Ergebnisse dieser Tests auf den Produktverpackungen oder den Websites der Hersteller einsehen.

Die akzeptierten Zahlungsmethoden können je nach Verkaufsstelle variieren. In lizenzierten Geschäften und Apotheken werden oft Bargeld, Debit- und Kreditkarten akzeptiert. Beim Online-Kauf können zusätzliche Zahlungsoptionen wie Banküberweisungen oder digitale Währungen verfügbar sein.

Cannabis kaufen

Cannabis Online-Shop Deutschland

Knospen, Knollen und Buds – mit all den genannten Begriffen sind in der Regel Cannabisblüten gemeint, die nicht mit weiteren Formen von Cannabis zu verwechseln sind. Auch Haschisch, Extrakte und Öle können Cannabis zugeordnet werden – bei diesen handelt es sich allerdings um Produktvariationen, die meist aus Cannabisblüten stammen. Während Cannabis in Deutschland für viele noch Neuland ist – die Rechtslage lange war unklar – konsumieren andere Cannabis schon länger. Früher war der reine Wirkstoff THC in Deutschland weitgehend verboten, mit Ausnahmen in der Medizin oder für Produkte mit einem Gehalt unter 0,3% – dieser Wert ist allerdings so gering, dass er keine psychoaktive Wirkung hervorbringen kann.

Aktuelles zum Kauf von Cannabis und Cannabisblüten

In der aktuellen Legislaturperiode kann Cannabis legal gekauft werden – das wurde im Bundesrat am 22.03.2024 final durch die Ablehnung des Vermittlungsausschusses beschlossen. Auch schon vor dieser war es möglich – hierbei mussten die Cannabisprodukte jedoch bisher einen THC-Gehalt von <0,3% aufweisen. Dieser geringe Wert ist allerdings so minimal, dass er psychoaktiv in der Regel keine Wirkung hervorrufen könne. Die angesprochene psychoaktive Wirkung ist für viele Konsument:innen allerdings der entscheiden Faktor Cannabis zu konsumieren. Cannabis, inform von CBD-haltigen Produkten beispielsweise, bietet allerdings weitaus mehr Vorteile auf, als nur berauschend wirken zu können. Die Wirkungen von anderen Cannabinoiden wie CBD und CBG sind bei Cannabis-Liebhaber:innen sehr beliebt. Viele Menschen möchten von den Vorteilen der Cannabis-Produkten profitieren, ohne berauscht zu sein. Um diese Vorteile genießen zu können bieten sich CBD Produkte als spannende Möglichkeit an.

Ab wann kann man Cannabis kaufen?

Cannabis kann ab den ersten April 2024 ohne rechtliche Einwände gekauft werden. In früheren Gesetzeslesungen hat die sogenannte ‚Rauschklausel‘ den Handel mit Cannabis stark beschränkt. Laut dieser war ein Missbrauch zu Rauschzwecken mit getrockneten Cannabisblüten nicht auszuschließen. Beim Kauf von mehreren Kilos an Blüten mit einem THC-Gehalt von unter 0,3%, sollen diese im Backofen erhitzt werden können, sodass der THC-Gehalt heraus extrahiert wird. Im Rahmen der Legalisierung ist der über den Anbau hinausgehende Verkehr von Nutzhanf nicht mehr auf gewerbliche und wissenschaftliche Zwecke beschränkt, die einen Missbrauch zu Rauschzwecken ausschließen, wie es bisher aus der Ausnahmeregelung des BtMG (Betäubungsmittelgesetz) folgte.

Wo kann man Cannabis nach der Legalisierung kaufen?

Im Zuge der Cannabis-Legalisierung ist der Online-Kauf von Cannabis problemlos möglich. Die Gesetze für Cannabis wurden weitestgehend gelockert, sodass der Verkehr von Nutzhanf rechtlich nicht mehr hinterfragt werden muss, insofern die gültigen Grenzwerte eingehalten werden. Der Grund für die Liberalisierung liegt darin, dass aufgrund der veränderten Risikobewertung des Verkehrs mit Cannabis zu nicht-medizinischen Zwecken davon ausgegangen wird, dass sich Nutzhanf, der in der Regel einen maximalen THC-Gehalt von 0,3% aufweist, sich nicht für einen 'Missbrauch zu Rauschzwecken' eignet.

Welche Verkaufsstellen und Bezugsquellen gibt es für Cannabis?

Cannabis kann an verschiedenen Orten gekauft werden. Neben lokalen Shops gibt es auch die Möglichkeit Cannabisblüten online ohne Rezept zu kaufen. Weitere Bezugsquellen sind sogenannte Cannabis Social Clubs, die ab Juli 2024 eröffnet werden dürfen. In diesen gibt es im Gegensatz zu anderen Shops Produkte, die frei von jeglichen Grenzwerten sind, insofern der oder die jeweilige Interessent:in das Alter von 21. Jahren erreicht hat.

Was kosten Cannabisblüten?

Der Preis von Cannabisblüten kann stark variieren und ist abhängig von mehreren Faktoren. Hier sind einige Aspekte aufgelistet, die den Preis beeinflussen können:

  • Qualität der Cannabisblüten: Die Qualität der Blüten ist ein wesentlicher Faktor. Hochwertige Sorten mit einem bestimmten Cannabinoid-Gehalt oder spezifischen Aromaprofilen können in der Regel teurer sein.
  • Anbau- und Produktionsmethoden: Blüten, die unter kontrollierten Bedingungen angebaut und mit hochwertigen Produktionsmethoden verarbeitet werden, neigen dazu, teurer zu sein. Bio-Anbau oder spezielle Zuchtverfahren können die Kosten ebenfalls beeinflussen.
  • Lokale Gesetze und Regulierungen: Die Preise werden auch durch lokale Gesetze und Regulierungen beeinflusst. In Regionen, in denen der Anbau und Verkauf legalisiert oder reguliert sind, können die Preise aufgrund von Steuern und Lizenzgebühren höher sein.
  • Verfügbarkeit und Nachfrage: Wie bei vielen Produkten hängt der Preis auch von der Verfügbarkeit und Nachfrage ab. Wenn die Nachfrage hoch ist und das Angebot begrenzt, können die Preise steigen.
  • Verpackung und Präsentation: Die Art der Verpackung und Präsentation der Cannabisblüten kann ebenfalls die Kosten beeinflussen. Hochwertige Verpackungen oder spezielle Präsentationen können zu höheren Preisen führen.

Wo kann Cannabis gekauft werden?

Cannabis kann in Deutschland auf verschiedener Art und Weise legal erworben werden. Neben der Möglichkeit Cannabis online bestellen zu können, gibt es auch die Wahl es im Ladengeschäft zu kaufen. Um einen fundierten Überblick zu erlangen, wo Cannabisblüten gekauft werden kann, sollten sich Informationen eingeholt werden, welche Verkaufsstellen es online oder lokal vorzuweisen gibt.

Cannabis übers Internet kaufen und liefern lassen

Das Bestellen von Cannabis übers Internet ist in aller Munde. Viele Menschen bevorzugen die Lieferung von Cannabis, da im Rahmen des Online-Kaufs von Cannabis auf Seiten der Shops hohe Diskretion an den Tag gelegt wird. Cannabis aus Deutschland bestellen zu wollen, stellt keine Hürde mehr da, da die Gesetze weitergehend gelockert wurden und die Rauschklausel aus dem Gesetz gestrichen wurde, was nicht nur Cannabisblüten zu Gute kommt, sondern der gesamten Nutzhanf-Branche. Auch der Branchenverband Cannabiswirtschaft erfreut sich sehr über die Lockerung der Gesetze.

Darf man Cannabis legal online kaufen?

Der Versand von Cannabis übers Internet stellt keine Probleme dar, da durch die Aufhebung der Restriktionen gegenüber Nutzhanf-Produkte rechtliche Lockerungen vollzogen worden sind. Dies bedeutet, dass im gleichen Schritt die Tore für Cannabisblüten geöffnet wurden. Diese müssen allerdings – genauso wie auch andere Nutzhanf-Produkte – die nötigen Grenzwerte einhalten, damit sie verkehrsfähig sind.

Kann man Cannabis vorbestellen?

Das Vorbestellen von Cannabis ist nicht notwendig. Dadurch, dass Cannabis jetzt schon online bestellt werden kann, ist kein Warten mehr nötig. Nur das Warten, bis die Bestellung zu einem nach Hause geliefert wird, bringt das Bestellen von Cannabis mit sich. Mit der Aufhebung der sogenannten Rauschklausel für Nutzhanf-Produkte, sind bestimmte Cannabis-Produkte frei verkäuflich, insofern sie den nötigen Grenzwerten unterliegen.

Wie kann ich Cannabis bestellen?

Cannabis bestellen stellt keine große Hürden mehr da. In Cannabis Online-Shop muss nur das jeweilige Produkt ausgewählt werden, welches gekauft werden soll. Im Anschluss ist der Checkout-Prozess sehr einfach zu bewältigen, indem die Lieferadresse eingegeben und die favorisierte Bezahl-Möglichkeit ausgewählt wird. Vorsicht ist allerdings bei der Auswahl des Cannabis Online-Shops gefragt: Es sollte sichergestellt werden, dass der jeweilige Cannabis Online-Shop nur Produkte verkauft, indem die jeweiligen Grenzwerte eingehalten werden.

Bei CBDÍA sind für jedes Produkte die aktuellsten Laborzertifikate der jeweiligen Charge auf der Produktseite unter den Produktdetails zu finden.

Kann Cannabis ohne Mitgliedschaft gekauft werden?

Cannabis kann ohne einer Mitgliedschaft gekauft werden. Im Cannabis Online-Shop ist kein Mitgliederausweis nötig, um in diesem zu bestellen. Hierfür ist allerdings zu beachten, dass in Cannabis Online-Shops die geltenden Grenzwerte für Nutzhanf-Produkte eingehalten werden müssen, während die Social Clubs Cannabis ohne Grenzwerte verkaufen dürfen, insofern das Alter von 21. Jahren erreicht wurde.

Autor Johannes Harms
Über den Autor

Johannes Harms

Als einer der Vorreiter der deutschen Cannabis-Szene hat sich Johannes Harms über Jahre hinweg zu einem der gefragtesten Cannabis-Experten im deutschsprachigen Raum entwickelt. Angetrieben durch seine Leidenschaft zu Cannabinoiden hat er sich auf die Bildung von Terpenen im Anbau von photoperiodischen Cannabispflanzen spezialisiert. Durch sein fundiertes Wissen im Bereich von sensorischen und mikrobiologischen Prüfungen ist er bereits seit mehreren Jahren Teil eines unabhängigen Sensorikpanels.